Willkommen bei der Fraschtner Bühne

 Opa lässt es krachen...

Am Samstag, 03.03.2018 feierte die Fraschtner Bühne Premiere mit dem Stück „Opa lässt es krachen“ von Willy Stock.

In drei Akten wird die Geschichte der Familie Brändle erzählt. Der jung gebliebene Opa Jakob (Alfons Marte) lebt mit Sohn Fritz (Simon Neuhauser), dessen resoluter Frau Berta (Silvana Marte-Bastiani) und Enkelin Barbara (Corinna Marte) im selben Haus. Naturgemäß sind da gelegentliche Reibereien vorprogrammiert. Und dann auch noch dieser „Bulli“, der Freund von Barbara – ein Punker (Erich Ender), der Berta so gar nicht passt. Schließlich wird es Berta zu viel und sie stellt ihrem Mann ein Ultimatum: entweder geht der Opa in ein Altersheim oder sie zieht aus!

Doch gerade, als Fritz diese wichtige Angelegenheit mit seinem Vater klären möchte, kommt Besuch. Eine Dame (Sabine Bertschler), die offenbar Post von einem Herrn Brändle erhalten hat und nun den Absender besuchen möchte.. Argwöhnisch beobachtet wird das Geschehen im Hause Brändle von der neugierigen Nachbarin Martha (Monika Seyr) – schließlich möchte man ja nichts verpassen!

Berta, die früher als erwartet von einem Besuch bei ihrer Mutter zurück kehrt, traut ihren Augen kaum, als sie heraus findet, dass der Opa anscheinend im Lotto gewonnen hat. Ob das ihre Meinung über Opas Zukunft ändert, sehen Sie in den Aufführungen der Fraschtner Bühne.

Das Bühnenbild, wie immer liebevoll gestaltet vom gesamten Ensemble, gab der Darbietung einen heimeligen Rahmen, in dem die Schauspieler unter der bewährten Regie von Josef Beck ihr Bestes gaben, um den Zuschauern einen unterhaltsamen Abend zu bieten. Spontaner Szenenapplaus und zahlreiche Lachsalven belohnten die Darbietung der Truppe.


Bereits zur Tradition geworden ist das soziale Engagement der Fraschtner Bühne, die auch in diesem Jahr wieder zwei Familien in Vorarlberg sowie ein Förderprojekt von Pater Wasserer in Indien durch Ihre Spendengelder unterstützen wird.  


An dieser Stelle ein herzlicher Dank führ Ihre Unterstützung und Spenden welche auch unseren beiden Patenkinder Marielle und Emilian zu gute kommt!  Für die notwendige Anschaffung eines Pflegebettes für Emilian sowie einen Rollstuhl für Marielle durften wir deren Eltern je EUR 2.000,-- überreichen!  


Herzlichen Dank!
Das Team der Theatergruppe Frastanz